Im ersten Pub

Ungefähr 24 Stunden bin ich jetzt in Belfast. In dieser Zeit habe ich schon ein kleines Stück der Stadt erlaufen, war mindestens 3-mal einkaufen und habe das erste Pub ausprobiert.

Man muss sich natürlich erst einmal an komplett neue Verhältnisse gewöhnen. Meine WG scheint relativ anonym zu laufen. Meine Mitbewohner sind nicht sehr gesprächig und kaum anzutreffen. Bisher habe ich auch erst 2 getroffen und weiß nicht, ob noch mehr hier wohnen oder über Ostern noch bei ihrer Familie sind. Aber zumindest ist es nachts relativ leise, mein Bett ist gemütlich und groß genug.

Man göhnt sich ja sonst nichts

Der leckere Nachtisch

Die Küche habe ich auch schon ausprobiert und mir mit einer Wok-Pfanne ein Gericht selbst zusammengestellt aus Reisnudeln, grünem Spargel, Brokkoli und Fajita-Streifen abgerundet mit Sojasauce. Für den ersten Versuch war es auch gar nicht schlecht.

Morgen habe ich das erste richtige Treffen mit Intern Europe und bin gespannt, welche Informationen wir noch bekommen.

Bis dahin!

 

 

Hier noch ein paar Fotos:

Kategorien: Belfast

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: