Mittlerweile ist schon die zweite Woche vorbei. Auf Arbeit gibt es mehr und produktivere Sache zu tun. Ich habe fast die ganze Woche mit Python programmiert und einen Unittest fuer eine bestehende Software geschrieben und diese bei Bedarf korrigiert. Am Mittwoch hatten wir ein „Hands on“ meeting, bei dem Tim und ich dem mehr oder weniger gesamten Unternehmen vorgestellt wurden. Leider stellte sich dann am Freitag heraus, dass wir uns für die nächsten Wochen auf andere Aufgaben konzentrieren sollen, wodurch mein Unittest wohl leider nie fertig wird. Ich habe aber trotzdem viele Dinge dabei gelernt und vielleicht wird er ja doch einmal noch angewandt/weiter bearbeitet.

Am Freitag habe ich mich mit einigen Klassenkamerade zum Billard spielen getroffen. Dazu waren wir im Lavery’s, ein Pub, welches quasi auf meinem Arbeitsweg liegt. Hat viel Spaß gemacht! Einziges Manko: Es wurden gross Onion Bhajis angepriesen, die ich unbedingt probieren wollte. Beim Bestellen kam aber raus, dass diese nur montags, dienstags und donnerstags angeboten werden -.- Da muss ich es wohl an den Tagen noch einmal versuchen.

 

 

Am Samstag habe ich zusammen mit Giuliano etwas leckeres gekocht und am Sonntag war ich im Botanischen Garten. Es war mein zweiter Besuch dort.

Carbonara

Das erste Mal bin ich aber nur sehr grob durchgelaufen. Dieses Mal habe ich fest gestellt, dass der Garten nicht wirklich gross ist und man wahrscheinlich in unter 5-10 Minuten gemütlich von einer zur anderen Seite laufen kann. Es ist aber trotzdem eine sehr schöne Ecke und nur wenige Minuten Fußweg von meiner Unterkunft entfernt.


  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: